MarkierungKnielingen_Webseite

Endlich geht es los! Unser erstes Realexperiment kommt auf die Straße

In Knielingen werden ab dem 23. April zehn Kreuzungen im Gebiet zwischen Egon-Eiermann-Allee und Rheinbrückenstraße für die Dauer von einigen Wochen fußgängerfreundlich umgestaltet.

Bessere Sicht und kürzere Wege

Dabei werden die Gehwege durch farbige Markierungen (gelbe Punkte) im Kurvenbereich verbreitert.So wird der Sichtkontakt zwischen den Verkehrsteilnehmenden verbessert, da parkende Fahrzeuge und Bäume nicht länger die Sicht versperren. Zu Fuß Gehende haben also eine bessere Sicht und ihr Querungsweg ist kürzer. Die Idee dazu entstand aufgrund von Rückmeldungen aus der Bürgerschaft auf einem Workshop des Reallabors im Juni 2017.

Knotenpunkt1

Ihre Meinung ist gefragt

Mittels interaktiver Poster können Sie vor Ort per Knopfdruck Rückmeldung zum Fußverkehr geben. Zudem wird die Umgestaltung von Zählungen des Fuß- und Kfz-Verkehrs sowie durch Verkehrsbeobachtungen begleitet, um die Verhaltensänderungen der Verkehrsteilnehmenden festzustellen.

Bild interaktives Poster

Ab Ende Mai werden Änderungen an Ampeln in Knielingen vorgenommen. Ob und wie diese Änderungen aus Fußgängersicht empfunden werden, wird ebenfalls untersucht.
Das Vorhaben ist eng mit der Stadt Karlsruhe abgestimmt. Durch die Markierungen fallen mit einer Ausnahme in der Schulstraße keine regulären Parkplätze weg.