Jahresrückblick 2017 und Ausblick 2018

Schriftzug_weihnachten

 

Zum Jahresabschluss wollen wir von GO Karlsruhe auf das letzte Jahr zurückblicken und Sie mit einem Ausblick ins nächste Jahr auf den neusten Stand bringen.

In 2017 haben wir mit Ihrer Hilfe 222 Stellen gefunden, an denen es für den Fußverkehr Verbesserungspotenzial gibt. Mit unserem Gewinnspiel konnten wir im April und Mai nicht nur die Gewinner glücklich machen, sondern auch die Anzahl der Meldungen deutlich erhöhen. Ab dem Sommer haben wir angefangen Meldungen im Einzelnen nachzugehen und die Problematik zu erfassen, um Lösungen zu finden und Realexperimente zu entwickeln. Diese Realexperimente werden zurzeit in Zusammenarbeit mit der Stadt ausgearbeitet und für die Genehmigung vorbereitet.

Neben der digitalen Partizipation wurden auch große Schritte bei der Face-to-Face Partizipation in der Nordweststadt und in Knielingen gemacht. Das erste Realexperiment und die Veränderung des Straßenraums konnten wir während der europäischen Mobilitätswoche durchführen. Der weltweit verbreitete Park(ing)-Day gab uns den Anlass auf drei Parkplätze in Wohlfühl- und Erholungsflächen umzuwandeln. Dabei wurde die Auswirkung auf die Zahl der Passanten gemessen und die Besucher der Flächen mit einem Fragebogen zu ihrem Gehgewohnheiten befragt.

Die Planungen für die Realexperimente in Knielingen, im Rahmen des Sanierungsgebietes der Stadt sind am weitesten fortgeschritten. Neben der Vollendung von Entwurf und Planung wurden bereits die Genehmigungen der Ämter eingeholt. In Knielingen werden ausgewählte Kreuzungsbereiche freundlicher für zu Fuß Gehende gemacht. So werden die Gehwege erweitert, um sowohl den zu Fuß Gehenden wie auch den Kfz-Fahrenden eine bessere Sicht und Übersicht zu bieten. Der nächste Schritt ist die Anbringung und Markierung auf der Fahrbahn. Weiter kann es Wetter bedingt erst im Frühjahr gehen.

Begleitet werden die zukünftigen Realexperimente von interaktiven Postern. Auf diesen wird es allen Passanten möglich sein, mit Knopfdruck ihre Stimme abzugeben. Abgefragt werden der Ist-Zustand der Verkehrssituation für zu Fuß Gehende, die Bewertung der Änderung durch das Realexperiment und zum Teil auch die Auswahl einer baldigen Verkehrsmaßnahme. Daneben wird es auch weitere Umfragen zum Fußverkehr und Änderungen in Ihrer Umgebung geben.

Wir befinden uns in einer spannenden Phase, 2018 werden die Realexperimente endlich umgesetzt und wir können die realen Auswirkungen auf den Fußverkehr untersuchen.

Bis dahin wünschen wir schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!