strassenbeleuchtung

Wo sind Wege schlecht beleuchtet?

Gerade jetzt wenn die Tage kurz sind werden die meisten Wege im dunklen, oder in der Dämmerung zurückgelegt. Häufig fallen einem erst dann die zu wenig beleuchteten Stellen an täglichen Wegen auf. Damit die dunklen Ecken weniger bedrohlich sind und Hindernisse besser erkannt werden können, benötigt es eine ausreichende Beleuchtung. Mit Go Karlsruhe wollen wir diese Woche besonders auf solche Stellen achten, an denen Licht fehlt.

Durch schlechte Lichtverhältnisse werden Passanten von Autofahrern und anderen Verkehrsteilnehmern oft erst spät, oder gar zu spät gesehen. Kurzfristig kann jeder sich selbst durch helle oder sogar reflektierende Kleidung sichtbar machen. So wird man früher im Dunkeln erkannt und andere Verkehrsteilnehmer haben mehr Zeit zu reagieren.

Langfristig ist jedoch das Sichtbarmachen durch eine bessere Straßenbeleuchtung auch auf Gehwegen wünschenswert. Häufig befinden sich Gehwege jedoch außerhalb der Lichtkegel der Straßenlaternen, die auf die Fahrbahn gerichtet sind.

Ein gut beleuchteter Gehweg trägt nicht nur dazu bei, dass der Fußgänger besser gesehen wird, auch kann der Fußgänger selbst den Weg und mögliche Hindernisse wie Schlaglöcher, Äste oder Pfützen erkennen. Zudem wird die soziale Sicherheit mit einer guten Sicht auf dem Gehweg durch ausreichend Licht erhöht. Ein gut beleuchteter Gehweg hilft dem Fußgänger also in vielen Aspekten der Sicherheit.

Melden Sie uns, wo auf Ihrem Weg die Straßenbeleuchtung nicht ausreicht oder gar Straßenlaternen fehlen.

Jetzt bei Google Play

Baustellenabsperrung auf dem Gehweg

Mängel gemeldet: Baustelle versperrt den Gehweg

Baustellenabsperrungen, die nicht nur die Baustelle absperren, sondern auch den Gehweg übermäßig zustellen. So wird uns von einem Fall an der Honsellstraße in Mühlburg berichtet (vielen Dank für den Beitrag!). Die Absperrungen sind nicht nur unschön, sondern machen die gemeinsame Nutzung durch Fahrradfahrer und Fußgänger zu einer gefährlichen Angelegenheit. Zusätzlich sorgt das nasse Laub für einen rutschigen Untergrund.

Wo wird noch so scheinbar achtlos der Fußgängerweg zugestellt? Wo ist der gemeinsame Weg mit anderen Verkehrsteilnehmern noch gefährlich? Sagen Sie es uns und erstellen Sie einen Beitrag mit der GO Karlsruhe App.

Jetzt bei Google Play

Maengel_3

Helfen Sie uns Karlsruhe für Fußgänger attraktiver zu gestalten!

Die GO Karlsruhe App hat ein Update erhalten. Ab sofort können auch Berichte mit Mängeln erstellt werden.

Sie können jetzt all die Stellen melden, über die Sie sich tagtäglich aufregen, die Sie als als gefährlich oder unschön empfinden. Was stört Sie als Fußgänger? Auf dem Gehweg parkende Fahrzeuge? Zu lange Wartephasen an den Ampeln? Umwege? Barrieren?

Sagen Sie es uns und erstellen Sie einen Beitrag mit der GO Karlsruhe App
Jetzt bei Google Play

In Kürze folgt auch ein Web-Tool, mit dem Berichte auch von Nutzern verfasst werden können, die kein Android-Smartphone besitzen.

Los gehts!

Maengel1 (2)

Jetzt geht es los! Mängel gesucht!

Mit dem neuen Update der GO Karlsruhe App können Sie ab sofort auch Beiträge mit Mängeln im Fußgängerbereich erstellen. Bewerten Sie hierzu Ihren Beitrag mit den Smileys, die bei der Beschreibung einer Stelle bzw. Strecke nun angezeigt werden.

Wir suchen Stellen und Strecken, die Ihnen nicht gut gefallen, die Sie als gefährlich ansehen oder an denen dringend etwas getan werden müsste.

Erstellen Sie einen Beitrag mit der GO Karlsruhe App und zeigen Sie uns, was Sie als Fußgänger stört.

 

Folgen Sie uns auf Facebook und erfahren Sie mehr zum Thema Fußgängerverkehr

Jetzt bei Google Play

App_screenshots2_web

GO Karlsruhe App installieren und Mängel melden!

Die neuentwickelte GO Karlsruhe App ist eines der zentralen digitalen Partizipationswerkzeuge des Forschungsprojekts. Mit dieser App können Sie Berichte zur Karlsruher Fußgängerinfrastruktur an uns versenden. Im Laufe des Projekts wird die App weiterentwickelt und um neue Möglichkeiten der Beteiligung erweitert. Zudem halten wir Sie über die Rubrik „Neuigkeiten“ in der App halten auf dem aktuellen Stand über das Projekt, Ergebnisse und geplante oder umgesetzte Maßnahmen.

Wie können Sie mitmachen?

Wir möchten wissen, was Sie als Fußgänger stört, wenn sie in Karlsruhe unterwegs sind. Erstellen Sie in der App Beiträge zu Orten oder Strecken und teilen Sie uns beispielsweise mit:

  • an welchen Orten Sie sich unwohlfühlen
  • welche Strecke Sie besonders meiden
  • wo fühlen Sie sich als Fußgänger unsicher
  • wo sind Barrieren, die sie hindern
  • usw.

Schicken sie uns Fotos, Videos oder Audioaufnahmen und beschreiben Sie, warum dieser Ort bzw. diese Strecke uns mitteilen.

Jetzt bei Google Play